Das ABC der fettigen Gesichtshaut

Heute beschäftigen wir uns mit einer fettigen Gesichtshaut.

Make-Up

Die Kosmetikprodukte für Make-Up sollten auf jeden Fall eine leichte Konsistenz und unbedingt eine fettfreie Formel haben. Es ist sehr wichtig, damit Ihre Gesichtshaut unter dem Make-Up atmet. Wählen Sie Mineral-Produkte – sie regulieren die Talgproduktion. Es ist wert, mattierende Basen zu benutzen, sie stärken die Wirkung der mattierenden Produkten.

Reinigung

Das ist die wichtigste Sache. Führen Sie ein Peeling zweimal pro Woche aus. Benutzen Sie alkoholfreie Gesichtswässer und Gels (am besten mit einer leichten Formel). Eine sehr wichtige Sache – benutzen Sie überhaupt keine mechanischen Peelings. Sogar wenn auf der Verpackung steht, dass sie für fettige Gesichtshaut geeignet sind. Wählen Sie enzymatische Peelings oder Peel-Off Masken. Sehr viele Produkte für diesen Hauttyp enthalten Gurkenextrakt und Ginkgo. Sie entfernen überschüssigen Talg und mattieren die Haut.

Feuchtigkeitspflege

Manche von euch denken, dass eine fettige Gesichtshaut keine Feuchtigkeitspflege braucht. Ein solcher Hauttyp braucht jedoch ebenfalls feuchtigkeitsspendende Produkte. Wir empfehlen Ihnen fettfreie Cremes, die auch eine mattierende Wirkung haben und eine sehr gute Basis für Make-Up sind.

Kommentar eingeben