Ist es möglich, mit dem Peeling zu übertreiben?

Peeling ist sehr wichtig, denn es entfernt die abgestorbene Oberhaut und sichert uns einen frischen, glänzenden Look, den wir alle wollen – aber können wir damit auch übertreiben? Wir haben mit Lamess Hamdan, Arzt, Gründer von Shiffa Skincare, gesprochen, um zu erfahren, ob das häufige Peeling der Haut wirklich schaden kann.

Es stellt sich heraus, dass es wirklich möglich ist.

Sobald Sie Schuppen, Reizungen und Rötungen bemerken, wissen Sie, dass Sie die Haut ein wenig zu viel oder ein wenig zu hart gepellt haben. Ein starkes Peeling kann sogar die äußere Barriere Ihrer Haut zerstören – und Sie brauchen diese als Schutz vor dem Eindringen von Pathogenen.

„Ein zart wirkendes Produkt zur Gesichtsreinigung ist alles, was Sie täglich benötigen,“ sagt Hamdan. „Benutzen Sie auch einmal oder zweimal pro Woche eine zart wirkende Gesichtsmaske mit AHS (Alpha-Hydroxy-Säuren), die wie ein Peeling wirkt. Eine solche Behandlung macht Ihre Haut dicker, gesünder und stärker.“

Alpha-Hydroxy-Säuren sind ein chemisches Peeling – was bedeutet, dass es sofort zu wirken beginnt, um abgestorbene Hautzellen zu entfernen.

Kommentar eingeben