Schritt für Schritt: Shellac-Pediküre zu Hause

Die Füße sind eine Körperregion, die im Sommer ihre besten Momente erlebt. Sie sind endlich frei und sollten dabei natürlich schön und elegant aussehen, um Ihre neuen Sommerschuhe perfekt zu ergänzen – Sandalen, Hochschuhe, Flip-Flops oder andere Schuhe, die eine makellose Pediküre zeigen. Sie müssen nicht unbedingt zur Kosmetikerin gehen. Wenn Sie wollen, können Sie eine schöne Shellac-Pediküre zu Hause machen. Unten finden Sie ein paar Ratschläge.

Sommer-Pediküre

An heißen Sommertagen und während des Urlaubs sollten Sie sich vor allem entspannen! Sie sollten sich keinesfalls mit Ihren Füßen beschäftigen und die Pediküre ständig korrigieren. Eine ideale Lösung ist also die Shellac-Pediküre: Eine solche Pediküre hält nämlich sogar 3 Wochen! Die Pediküre hält in der Regel länger als die Maniküre – Sie können sicher sein, dass Ihre Pediküre während des gesamten Urlaubs makellos sein wird.

Die Pediküre können Sie selber machen. Sie müssen nicht unbedingt zur Kosmetikerin gehen. Wissen Sie, wie Sie eine schöne Pediküre machen? Unten finden Sie ein paar Ratschläge!

Schritt für Schritt: Shellac-Pediküre

Die Shellac-Pediküre wird auf ähnliche Art und Weise wie Shellac-Maniküre gemacht. Wenn Sie also die Shellac-Maniküre schon gemacht haben, sollte die Shellac-Pediküre Ihnen keine Probleme bereiten.

Es stellt sich heraus, dass die Shellac-Pediküre dieselben Werkzeuge wie die Shellac-Maniküre erfordert. Haben Sie die UV-Nagellacke noch nie verwendet und wollen Sie zunächst eine Pediküre machen? Das ist eine gute Idee. Unten finden Sie die Liste der Werkzeuge und Produkte, die Sie brauchen.

Shellac-Pediküre – was brauchen Sie?

Um eine schöne Pediküre zu machen, brauchen Sie ein paar Werkzeuge, die dafür notwendig sind.

Für eine Shellac-Pediküre brauchen Sie spezielle UV-Nagellacke, die unter der UV-Lampe ausgehärtet werden müssen. Sie müssen auf die Nägel auch eine spezielle Basis und einen Top-Coat auftragen – das ist ebenfalls bei einer üblichen Pediküre notwendig, aber im Gegensatz zu einer üblichen Pediküre müssen die UV-Nagellacke jedes Mal unter der Lampe ausgehärtet werden.

Unten finden Sie die Liste der Produkte, die für eine Shellac-Pediküre notwendig sind:

  • Polierblock und Feile,
  • Nagelhautschieber oder Holzstäbchen,
  • Wattepads, Cleaner,
  • Base-Coat, UV-Nagellack, Top-Coat,
  • UV-Lampe.

Schritt für Schritt: Shellac-Pediküre zu Hause

  1. Bereiten Sie zunächst die Nagelplatte vor. Greifen Sie nach dem Polierblock, einem Nagelhautschieber oder einem Holzstäbchen. Schieben Sie die Nagelhaut mit einem Nagelhautschieber oder einem Holzstäbchen zurück und polieren die Nagelplatte mit einem Polierblock. Verleihen Sie den Nägeln eine richtige Form.
  2. Tränken Sie ein Wattepad mit einem Cleaner und entfetten die Nagelplatte. Das ist ein sehr wichtiger Schritt, der bewirkt, dass die Pediküre länger hält.
  3. Tragen Sie eine dünne Schicht Base-Coat auf und härten sie unter der Lampe aus.
  4. Tragen Sie eine dünne Schicht UV-Nagellack in der Farbe Ihrer Wahl auf (wenn Sie die Shellac-Pediküre noch nie gemacht haben, wählen Sie dann am besten eine helle Farbe). Härten Sie diese Schicht ebenfalls unter der Lampe aus. Tragen Sie dann die zweite Schicht auf und härten sie noch einmal unter der Lampe aus. Wenn Sie die Nagelhaut zufällig beschmutzt haben, entfernen Sie den überschüssigen Lack mit einem Holzstäbchen, bevor Sie ihn aushärten.
  5. Fixieren Sie Ihre Pediküre mit einem speziellen Top-Coat und härten ihn ebenfalls unter der Lampe aus. Der Top-Coat fixiert nicht nur die Pediküre, aber auch verleiht den Nägeln einen schönen Glanz.